Stadtplatz am Hauptbahnhof Wolfsburg

Vis-à-vis dem Hauptbahnhof in Wolfsburg gelegen, eingespannt zwischen Großkino und Hotelneubau, bildet der dreiecksförmige Stadtplatz einen Ort mit Aufenthaltsqualitäten auf der Fußgängerachse vom Bahnhof in die Innenstadt.
Die Platzfläche wird räumlich gegliedert durch eine Gruppe mehrstämmiger Bäume in runden Pflanztrögen, deren Sitzränder zum Verweilen einladen, sowie durch einen Baumhain auf dem nach Süden exponierten Podest, das auch gastronomisch genutzt wird. Eine Reihe Lichtstelen akzentuiert im Verlauf der Bahnhofspassage die Wegeführung in die Innenstadt. Die beleuchteten Sitzringe der Pflanztröge bieten einen Blickfang bei Dunkelheit.
Über die gesamte Platzfläche, einschließlich der angrenzenden Gehwege und der Außenanlagen des Hotels, spannt sich ein homogener Belag aus Pflasterplatten mit hellem Natursteinvorsatz. Das Platzgefüge ist größtenteils durch eine städtische Tiefgarage unterbaut, welches besonderer technischer Aufwendungen zur Etablierung der Bäume bedurfte. 

Informationen

Architekten / Landschaftsarchitekten
lad+  landschaftsarchitektur diekmann
Martin Diekmann 

Mitarbeiter lad+ 
Bianca Däwes

Programm
Neugestaltung Stadtplatz auf Tiefgaragendach
Außenanlage Hotel

Größe 6.000 qm

Planung 2011 - 2013
Bauzeit  2012 - 2014

Bauherr 
Stadt Wolfsburg
Geschäftsbereich Straßenbau und Projektkoordination

Bauherr Hotel
GBI Development GmbH, Berlin  
vertreten durch PBMG Projekt- und
Baumanagementgesellschaft mbH, Kassel

Architekten Hotel
nps tchoban voss, Berlin

Verkehrsplanung und Entwässerungsplanung
BPR Bernd F. Künne & Partner, Hannover

Örtliche Bauleitung  
BPR Bernd F. Künne & Partner, Hannover

Lichtplanung 
Fahlke & Dettmer, Neustadt

Bewässerungstechnik
Irriprojekt, Berlin

Fotos
© Sören Deppe
© lad+